Ein 27-Jähriger steht unter dem Verdacht, seinen 36-jährigen Mitbewohner einer Flüchtlingsunterkunft in Elsdorf im Streit mit einem Messer verletzt zu haben. Das Opfer wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht.

 
SymbolbildFoto: Zimmermann
 

In einer Flüchtlingsunterkunft an der Nußbaumallee in Elsdorf ist es am Montag, dem 22. Dezember, gegen 11:15 Uhr zu einer Messerstecherei gekommen. Ein 36-jähriger Mann aus Polen wurde im Streit von einem Mitbewohner verletzt.

Nach der Erstversorgung vor Ort wurde er mit einem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik gebracht. Ein 27-jähriger Marokkaner wurde von der Polizei wegen dringendem Tatverdachts festgenommen. Zu den Hintergründen des Streits ist derzeit nichts bekannt. Das Kriminalkommissariat 11 übernahm die weiteren Ermittlungen. (red)

www.rundschau-online.de